Co-Owner werden ? Wie geht das ?

Werde ein Teil von Samor´s Black Clown –

Wir suchen vertrauenswürdige, verantwortungsbewusste Menschen,

die unsere Zucht mit einer

Co-ownerschaft unterstützen möchten und einem vielversprechenden Welpen

( Rüde in schwarz oder liverfarben - steht noch nicht fest.)

ein wundervolles Zuhause auf Lebenszeit geben wollen.

Wir bieten unseren Käufern gerne die Möglichkeit an, unsere Hunde auf

Co-Owner zu übernehmen.

Doch die erste Frage ist vermutlich, warum machen wir sowas und was bedeutet das für den Käufer?

Fast jeder Züchter hat den Wusch aus einer guten Verpaarung gute Tiere zu behalten,

um mit diesem wiederum weiter in seiner Zucht aufzubauen zu können.

Dies heißt jedoch, dass man irgendwann Unmengen an Hunden in seinem Haushalt zu betreuen hätte.

Da wir unsere Hunde nach ihrem Zuchteinsatz bei uns nicht verkaufen, würde es ziemlich schnell eng werden.

Aus diesem Grunde suchen wir als Züchter gerne für unsere Zukunftshunde ein wundervolles Zuhause,

bei dem Sie alle Liebe und Aufmerksamkeit bekommen, wir aber den Hund zur Zucht verwenden dürfen.

Wenn Sie einen Hund mit Zuchtrecht von uns bekommen/erwerben möchten, bedeutet dies,

dass wir Ihnen gegenüber ein sehr hohes Vertrauen entgegenbringen.

Daher sollten Sie schon ein gewisses Grundinteresse an der Zucht und Ausstellungen mit dem Hund haben.

Idealerweise sollten Sie im Umkreis von 100 km wohnen und bereits Hundeerfahrung mitbringen.


Sollten Sie Interesse haben, so melden Sie sich gern telefonisch bei uns, oder besuchen Sie uns gerne nach Absprache.


Wir freuen uns auf Sie

Zuchtrecht für Rüden


A.) Sie bekommen einen Rüden mit vollem Zuchtrecht des Züchters.

Das heißt Sie verfügen über den Hund mit allen Rechten und Pflichten eines Hundehalters.

Die ZZL (Zuchtzulassung) Untersuchungen werden komplett vom Züchter im entsprechenden Alter getragen.

Die Papiere verbleiben beim Züchter.

Sie dürfen alles mit dem Hund machen welches nicht seine Zuchtfähigkeit einschränkt.

Also egal ob er nur Familienhund bei Ihnen ist, Hundesport macht, Therapieeinsätze usw.

Jedoch sollte er für eine Bedeckung von Hündinnen des Züchters oder als Deckrüde für Fremdhunde angeboten werden,

sollte dies unkompliziert machbar sein.

Sollte eine Kastration notwendig sein, aus Medizinischen oder sonstigen Gründen,

ist dies VORHER mit dem Züchter abzusprechen.

Keine Sorgen müssen Sie haben das Deckrüden nach seiner ZZL "permanent" irgendwelche Hündinnen belegen sollen.

In der Regel beschränken sich Bedeckungen bei unserer Rasse auf weit weniger als 10 mal in seinem Leben.


Wichtig bei allen Hunden ist, dass sie vom Besitzer in guter Form gehalten werden.

Das heißt nicht zu dünn oder zu dick füttern und es sollte auf ein gutes Erscheinungsbild des Hundes

(z.B. schönes gepflegtes Fell, gesunde Zähne)

sowie ein gutes Sozialverhalten geachtet werden.

Aber dies sollte generell jedem Hundebesitzer im Vordergrund und am Herzen liegen.


Auch wenn dies alles sehr umfangreich erscheint, ist es doch im Sinne jedes Züchters eine gute Variante zu finden, mit der Züchter und Besitzer zufrieden sind und beide am Ende positiv mit dieser Entscheidung aussteigen.

Vor allem der Hund sollte im Nachhinein nicht unter eventuellen Streitereien leiden müssen.


Für weitere Informationen und Details beraten ich Sie auch gerne persönlich und würde mich freuen,

wenn Sie in Zukunft mit mir und unseren Hunden zusammenarbeiten möchten.